zurück zur Übersicht

Grill-Inspiration vom Mostbaron

Beitrag vom News Details

Grillen hat gerade Hochsaison. Ich besuche den Mostbaron von der Gafring und hole mir ein paar Speisen- und Getränkeideen für Grilltage im Sommer.

Die Sonne brennt vom Himmel. Die Temperaturen klettern regelmäßig über die 30 Grad. Und wo man auch hinkommt wird gegrillt. Aus den Gärten duftet es von Weitem nach Kotelett und Würstel. Dazu ein kühles Gläschen Most oder Cider – einfach herrlich. Ich besuche den Gafringwirt in Euratsfeld und hole mir für den Sommer frische Inspiration in Sachen Grillen und Speisenbegleitung, abseits von 0815-Grillkotelett aus dem Supermarkt und Bier. Mostbaron Hans und Baronin Alexandra Hochholzer helfen mir da gerne weiter.

Gelebte Regionalität
Beim Gafringwirt in Euratsfeld bin ich in guten Händen. Wieder einmal wurde das Haus vom Falstaff und rund 18.000 Gourmetclub-Mitgliedern in den Kreis der besten Restaurants Niederösterreichs gewählt. Eine tolle Auszeichnung, die alles außer Zufall ist. In den letzten Jahren wurde das Hotel kontinuierlich umgebaut. Neuer Eingangsbereich, neue Rezeption und neue Zimmer machen das Haus, das vielfach für Seminare genutzt wird, zu einem Schmuckstück. Als Moststraße-Mitglied und Mostbaron ist bei Familie Hochholzer Regionalität nicht nur ein Schlagwort. Hier wird Regionalität gelebt. Stolz zeigt mir Sohn Dominik Hochholzer die hauseigenen Schafe und die Hochbeete, wo der Salat für die Küche wächst. Alles nur einen Steinwurf vom Restaurant entfernt. Hier treffe ich dann Chefin und Chef.

Inspiration aus erster Hand
Die Chefin persönlich hat zwei ganz spezielle Grill-Tipps für mich vorbereitet. Sie bereitet heute ein Tomahawk-Steak vom Edelschwein zu. Dazu gibt’s Grillgemüse mit Paprika, Zucchini und Champignons und Braterdäpfel mit Rosmarin. Mit feinstem, regionalem Rapsöl aus der nahen Ölmühle in Neuhofen, wird das Steak angebraten bis es abschließend kurz in der Alufolie rasten kann. Grillgemüse und Braterdäpfel ergänzen das Gericht perfekt. Daneben wird ein Filetsteak vom Rind rosa angebraten. Dazu noch hausgemachte Kartoffelkrusteln. Ein Gedicht. Als Mostbaron und Mostsommelier empfiehlt Chef Hans Hochholzer zur Grillerei die Gourmetmost-Trilogie. „Gerade an heißen Tagen bietet sich ein leichter, frischer Aperitiv an. Der Gourmetmost Brous passt da perfekt.“ Die Birnencuvée passt zu leichten Sommergerichten, Salaten oder Antipasti. Zu den beiden Hauptgerichten empfiehlt der Sommelier die kräftigeren Gourmetmost Preh und Gourmetmost Exibatur. Das ausgewogene Säure-Frucht-Spiel macht den Preh zum idealen Speisenbegleiter. Der wuchtige Exibatur mit der komplexen Gerbstoffwolke bietet sich für Steaks an.

Bereit für den Sommer
Wer vor hat, sich im hauseigenen Garten am Griller zu versuchen, ist manchmal gut beraten sich Ideen von Profis zu holen. Meiner Grill-Inspiration hat der Besuch beim Gafringwirt jedenfalls auf die Sprünge geholfen. Auch die Gourmetmost- und Cider-Vorräte sind für den heißen Sommer aufgefüllt. Und ein kulinarischer Leckerbissen ist ein Besuch beim Mostbaron von der Gafring allemal.

 

Regionale Most-, Cider-, Saft- und Edelbrand-Spezialitäten von den Mostbaronen kann man übrigens jederzeit im Onlineshop der Mostbarone bestellen!

 

Links:
Gafringwirt - www.gafringwirt.at

 

Fotos: Tanzer/Moststraße