zurück zur Übersicht

Neue Mostkönigin gekrönt

Beitrag vom News Details

Regionalität wurde bei der Eisstock WM in Amstetten großgeschrieben. Das betonte auch Landwirtschaftskammer Niederösterreich Vizepräsident Otto Auer. Es freue ihn sehr, dass die bäuerlichen Produkte bei Großveranstaltungen wie der Eisstock WM wertgeschätzt werden. Das zeige, dass man sich auch bei Events heimische Standards und gewisse Geschmackserlebnisse wünscht. Besonders der Most habe in den letzten Jahren eine wahre Erfolgsgeschichte geschrieben und feiere bei den Konsumenten eine Renaissance.

Mission Most als Vorzeigeprojekt
Auch die "Mission Most" wurde hervorgehoben. Initiativen wie diese, bei der junge Leute mit eigenem Obst das Handwerk des Mostmachens lernen, tragen zu einer Stärkung des Bewusstseins für die heimischen Produkte bei. Außerdem wird wertvolles Wissen in der Region weitergegeben. Derzeit haben sich 20 Nachwuchs-Produzenten gefunden, welche durch das Projekt zur Produktion hochwertiger Moste animiert wurden. Trotz der wachsenden Beliebtheit für Most ist es für die Branche noch lange kein Grund sich auf ihren Lorbeeren auszuruhen. Und so wurde auch heuer wieder eine Botschafterin für das Kultgetränk und seine Produzenten gekrönt. Nicole Bitter ist die zehnte Mostkönigin und folgt Sandra Kirchstetter aus Weistrach nach. Zwei Jahre lang wird nun Nicole I. als sympathische Stimme der Branche fungieren. Als Stellvertreterin wurde übrigens Tanja Datzberger, Tochter von Mostbaron Bernhard Datzberger, gewählt. Die Mostbarone gratulieren recht herzlich.

Gesicht für den Most und die ganze Region
LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf, selbst leidenschaftlicher Mostviertler und Pate der Mostbarone, unterstreicht, wie eng der Most und die Mostkönigin verknüpft sind: „Der namensgebende Most ist unverwechselbar mit der Region verbunden und die Mostkönigin gibt ihm ein Gesicht. Mit Kompetenz und Charme wirbt sie mit ihrer Stellvertreterin und den Mostprinzessinnen für die Region und das Produkt. Sie sind die besten Werbebotschafterinnen.“

 

Fotos:
Gruppenbild: LK NÖ/Paula Pöchlauer-Kozel
Andere Fotos: mostropolis.at